Zurück zur Startseite
Aktuelle Info, 18.05.2020

Das Verbot für Proben von Chören, Ensembles und Orchestern ist nach wie vor in der aktuellen Corona-Schutzverordnung enthalten, so dass die für den 28. Mai und den 18. und 25. Juni geplanten Proben abgesagt werden müssen. Zugleich gibt es eine Auflage seitens der Konzertreihe "Sonntagnachmittag um 4 im Schlossgarten", die Anzahl der Mitwirkenden auf 15 zu begrenzen. Also muss leider auch dieses Konzert entfallen – und ebenso das für den 24. September gepante "Best of Gospel-Messe" Jubiläumskonzert, da wir wahrscheinlich erst Mitte September wieder mit Proben starten können. Die "Pause" wird für den Chor also deutlich länger, als gedacht. Nach heutigem Stand der Dinge würde dann der 17. September die erste Probe des zweiten Halbjahres stattfinden. Hoffentlich…



Aktuelle Info, 18.04.2020

Zu den aktuellen "Lockerungen" gehören das Kontakt- und Veranstaltungsverbot leider nicht dazu, und das aus gutem Grund. Es wird sicherlich in absehbarer Zeit neue Regelungen geben, beispielsweise für Gottesdienste und "kleine" Veranstaltungen, aber diese werden mit strikten "Hygienevorschriften" verbunden sein wie Mindestabstand, Anzahl der maximal zulässigen Besucher, Wegführungen und ähnliches. Ob es auch Regelungen geben wird für Virenschleudern wie Chöre, mag dahingestellt sein – für uns heißt das nichts anderes als weiterhin in Wartestellung zu verharren. Die Probe am 23. April und 7. Mai werden also entfallen, die Probe am 28. Mai wird möglicherweise entfallen.

Das stellt die Frage, was aus dem Konzert am 5. Juli im Schlosspark und den Proben am 18. und 25. Juni wird. Nach momentanem Stand wird es "Sonntagnachmittag um 4" in diesem Jahr in verkürzter und eingeschränkter Version geben. Überlegt wird beispielsweise, nur 100 Besucher auf das Gelände zu lassen, damit diese sich in ausreichender Distanz zueinander platzieren können. Wie das mit Chören und Orchestern in gleicher Weise geschehen soll, ist dagegen vollkommen unklar. Eine große Menge an Mitwirkenden ist auf engstem Raum das identische Problem wie eine große Zahl an Besuchern auf beschränktem Raum. Möglicherweise müssen deshalb kleinere Ensembles einspringen. Unsere Planung für Juni und Juli wird von den Entwicklungen und Klärungen bei "Sonntagnachmittag um 4" abhängen. Ohne Proben sollte man sich nicht vor Publikum stellen…


Aktuelle Info, 18.03.2020

Wegen des derzeitigen generellen Veranstaltungsverbots und der Schließung aller öffentlichen Häuser (dazu zählen auch die Gemeindehäuser) müssen unsere Proben am 26. März und 2. April entfallen. Dies wiederum wird es unmöglich machen, unser Jubiläumsprogramm "Modern Gospel" am 23. April im Gemeindehaus in bester Qualität präsentieren zu können, also verschieben wir diese Planungen und hoffen, am 23. April wieder mit einer normalen Probe starten zu können.


Soll man, soll man nicht…?

Die biblische Gabe der Prophetie wäre in diesen Tagen mit Geld nicht zu bezahlen, aber vielleicht ist irgendwie sinnvoller, sich auf die Gegebenheiten zu konzentrieren. Der heutige Freitag war an Dramatik nicht zu überbieten. Die generelle Schließung von Schulen und Kindergärten, die Schließung der Pflegeeinrichtungen gegenüber Besuchern und die generelle Absage von Veranstaltungen in öffentlichen Gebäuden war in dieser Schnelle und Konsequenz nicht zu erwarten gewesen und geht natürlich auch an den Gemeinden mit ihren öffentlichen Gebäuden und öffentlichen Veranstaltungen nicht vorbei. Das wird alles hoffentlich gut sein und den erhofften Effekt haben, andererseits dürfte es aber nicht realistisch sein zu erwarten, dass der "Spuk" pünktlich zum Ende der Osterferien vorbei sein wird…

Es sieht also nicht gut aus mit unserem Konzertvorhaben direkt in der Woche nach den Osterferien NRW am 23. April und den dafür vorgesehenen und notwendigen Proben am 26. März und 2. April. Andererseits gibt es immer auch das "Prinzip Hoffnung" und bis zur nächsten Probe sind noch ein paar Tage hin. Ich denke, es ist sinnvoll, alles erst einmal ganz normal weiter zu entwickeln. Falls das Gemeindehaus (de facto) geschlossen werden sollte, werden wir uns logischerweise danach richten müssen.

Hier die Lieder der gestrigen Probe:

At the sound of that name
Light a candle
To God be the glory
Let us be thankful
Help me Lord
I didn't think it could be
Deep river of love
Heavenly love

Geplant ist, dass wir uns am 26. März und am 2. April um 20:00 Uhr im Gemeindehaus St.-Johann-Straße wiedersehen. Falls es einen Grund gibt, dies zu ändern, wird dies per eMail bekanntgegeben.

Hans-Martin Wahler

13.03.2020
Alle Seiten im Überblick:
Startseite

Informationen


Aktuelles
Termine

Konzerte


Songs
Presse

Impressum/Aktuelles

Kontakt