Zurück zur Startseite
Konzertkritik

08.12.2018, Freudenberg-Oberfischbach, Johannes-Kirche, Konzertprogramm "Someday at Christmas"

Siegener Zeitung, 10.12.2018

Klingender Advent

Siegen Gospel Choir berührte mit wunderschönen Liedern

Bildunterschrift: Der Siegen Gospel Choir erzählte mit wunderschönen Liedern die Weihnachtsgeschichte.

Fröhliche Weihnachtsmusik erfüllte am Samstagabend die evangelische Johannes-Kirche in Oberfischbach. Der Siegen Gospel Choir unter der Leitung von Helmut Jost stimmte mit flotten, eingängige Stücken sowie ruhigen Songs und altbekannten Weihnachtsliedern auf das bevorstehende Fest ein.

Zwischen den einzelnen Stücken las Helmut Jost die Geschichte von Ferdinand, dem Esel, vor, in der die Tiere die Weihnachtsgeschichte aus ihrer Sicht erleben. Die verschiedenen Lieder passten thematisch gut zu den jeweiligen Passagen der Geschichte. So wurde das Konzert zu einem besonderen Erlebnis.

Mit dem vielstimmigen "Joy To The World" brachte der Chor de Freude über Jesu Geburt in die Kirche und erzählte andächtig in "The First Noel". Solistin Dörthe Theis beeindruckte mit ihrer Stimme bei Stücken wie "Mary, Did You Know" und "Mary's Boychild" und wurde dabei vom Chor begleitet. So ergriffen, wie die Hirten beim Anblick des Neugeborenen waren, sang sie "Who Would Imagine". Altbekannte Weihnachtslieder (z.B. "Mit den Hirten") und "Go Tell It On The Mountains" brachten das Publikum schnell zum Mitsingen und -klatschen. Immer wieder überzeugte auch Helmut Jost mit seiner außergewöhnlichen Stimme als Lead-Sänger. Besonders hervorzuheben sind hier die Stücke "Jingle Bells", "Oh Holy Night" und "Santa Claus Is Coming To Town", die mit einem Wechsel zwischen ihm und dem Chor beeindruckten. Das lautstarke "Rejoice" machte deutlich, dass sich die ganze Schöpfung über die Geburt Jesu freuen kann, und der Chor heimste dafür einen tosenden Beifall ein. Mit "Oh, Little Town Of Bethlehem" verzauberten die Sänger und Sängerinnen durch einen klaren Wechsel der Frauen- und Männerstimmen, und das "The Night That Christ Was Born" war mit den lauten und leisen Passagen ein Hörgenuss. Helmut Jost brachte mit der wunderschönen Geschichte den Besuchern nahe, was den christlichen Glauben ausmacht: dass alle Menschen zu Jesus Christus kommen können und dass diese Begegnung Veränderung in ihrem Leben bewirkt. Das glockenhelle "Gloria" untermalte dies noch einmal. Mit dem bekannten "Stille Nacht, heilige Nacht" entließ der Chor die Zuhörer in die dunkle Nacht, das begeisterte Publikum bedankte sich mit lang anhaltendem Applaus.



zurück
Alle Seiten im Überblick:
Startseite

Informationen


Aktuelles
Termine

Konzerte


Songs
Presse

Impressum/Datenschutz

Kontakt